Trogverfahren

Auslaugverfahren für ungebundene und gebundene mineralische Stoffe. Ein vorheriges Zerkleinern ist nicht erforderlich. Es wird nicht das gesamte Elutionsgefäß, sondern nur der Eluent bewegt, womit eine mechanische Beanspruchung der Probe entfällt. Dafür befindet sich die Probe in einem Siebeinsatz und zusammen mit dem Eluenten in einem Trog. Ansonsten entspricht das Trogverfahren dem DEV-S4 Verfahren.

siehe auch DEV / DEV-S4