Polyole

Mit Polyolefinen (PO), auch Polyalkene, wird eine Gruppe von Kunststoffen bezeichnet, zu denen unter anderen PolyethylenPolypropylen und Polybutylen gehören. Sie stellen die mengenmäßig größte Gruppe der Kunststoffe. Das Gerüst dieser Kunststoffe bilden unpolare Kohlenwasserstoffketten. Das Monomer, welches das Ausgangsmolekül der Kette bildet, weist mindestens eine Doppelbindung auf. Die Polyolefine bestehen aus Legierungen dieser Einzelkunststoffe und werden häufig auch als flexible Polyolefine bezeichnet (FPO-A, A für Alloy = Legierung), weil sie deutlich weniger steif sind als beispielsweise Polyethylen.