Harnstoff-Formaldehyd (UF)

Harnstoffharze (UF-Harz) erhält man durch die Kondensation einer wässrigen Lösung von Harnstoff und Formaldehyd. Von allen Spanplattenbindemitteln nehmen die Harnstoff-Formaldehydharze auf Grund ihres geringen Preises und ihrer Eigenschaften eine herausragende Stellung ein. In Europa werden mehr als 90 % aller Spanplatten mit Harnstoffharzen hergestellt
Ausgehärtete Harnstoffharze sind sehr hart und spröde. Sie verleihen den Spanplatten ausgezeichnete Festigkeiten. In heißem Wasser werden die Klebstoffverbindungen harnstoffharzverklebter Spanplatten relativ schnell durch Hydrolyse zerstört. Dieser Plattentyp ist daher für den Einsatz in Feuchtbereichen nicht geeignet.