Aromaten

Verkürzte Bezeichnung von aromatischen Kohlenwasserstoffen als Sammelbezeichnung für eine Gruppe chemischer Substanzen, deren Molekülgerüst sich vom Benzol ableitet. Aromaten gehören mit zu den verbreitetsten chemischen Rohstoffen und sind gewichtsmäßig bis zu 31 % in allen Kunststoffprodukten, bis zu 66 % in allen Synthesekautschuk-Produkten und bis zu 77 % in allen Synthesefasern vertreten.

Bedeutende Aromaten sind neben Benzol z. B. Toluol, Xylol und Ethylbenzol (Lösemittel in Beschichtungsstoffen, Klebstoffen und Verdünnern). Aromaten werden praktisch ausschließlich aus Kohle und Erdöl gewonnen (Kokereien, Raffinerien). Die Bezeichnung Aromat hat historische Ursachen und darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass viele Aromaten stark giftig und sehr stabil sind. Zahlreiche Aromaten sind krebserzeugend, z. B. Benzol und die polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (→ PAK), die bei bestimmten Bedingungen in jeder Verbrennung entstehen können.