Abbeizmittel

Abbeizmittel dienen zum Ablösen alter Farben, Lacke und Versiegelungen. Alkalische Abbeizmittel (auch Ablaugmittel) zum Abbeizen von Ölfarben sind z. B. Natriumhydroxid, Kaliumhydroxid oder Salmiakgeist. Lösende Abbeizmittel sind Mischungen aus organischen Lösemitteln wie z. B. hauptsächlich Dichlormethan (= Methylenchlorid), Phenol, Aceton (Ketone), Benzin, Toluol oder Chloroform. Handelsüblich sind kombinierte Abbeiz-Produkte. Aufgrund starker Giftigkeit der lösenden Abbeizer sollten möglichst Ablaugmittel benutzt werden. Bei sachgemäßem Gebrauch (Hautkontakt meiden, mit Schutzbrille arbeiten!), sachgemäßer Lagerung (wegen Verwechslung nicht in für Lebensmittel vorgesehenen Gefäßen - Flaschen, Dosen - lagern!) sind Ablaugmittel relativ ungefährlich.