BAU 2015

BMUB-Workshop "Die Qual der Baustoffwahl: Ökologische Baustoffe suchen und finden" am 21.01.2015 auf der BAU2015

Im Planungsprozess spielt die Auswahl von Produkten nach ökologischen und gesundheitsrelevanten Aspekten eine immer bedeutendere Rolle. In der Fülle an verfügbaren Informationen, wie z. B. Umwelt- und Gütesiegeln, Produktdatenblättern, Herstellerinformationen und Regelwerken, ist es oftmals schwierig, die geeigneten Informationen herauszufiltern und einzuordnen. 

WECOBIS, als ein Baustein im Nachhaltigen Bauen, stellt Basiswissen für gesundes und umweltgerechtes Bauen bereit. Das Webportal bietet nun auch konkrete Planungs- & Ausschreibungshilfen mit materialökologischen Anforderungen für verschiedene Bauproduktgruppen an. Diese wurden im Rahmen der BAU 2015 vorgestellt. 

Download Veranstaltungsflyer

Dokumentation der Vorträge

(Quelle: BMUB/BBSR)

Moderation

Dr.-Ing. Tanja Brockmann, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
Dipl.-Ing Thomas Lenzen, Bayerische Architektenkammer

Begrüßungsworte

MR Hans-Dieter Hegner, Leiter Referat Bauingenieurwesen, Nachhaltiges Bauen, Bauforschung, BMUB
Dipl.-Ing. Arch. Rudolf Scherzer, Vizepräsident der Bayerischen Architektenkammer

Vorträge

Fachvorträge 1. Block / Datenbanken und Hilfsmittel

14:45 Uhr Kriterien für schadstoffarme und emissionsarme Bauprodukte
Dr. rer. nat. Johanna Wurbs, Umweltbundesamt
LINK

15:10 Uhr „Wer viel fragt, geht viel irr.“ Datenbanken und ihr Praxiswert
Dipl.-Ing. Holger König, Architekt
LINK

15:35 Uhr WECOBIS Planungs- & Ausschreibungshilfen: Umweltrisiken rausschreiben
Mag. Hildegund Mötzl, IBO / Dipl.-Ing. Robert Kellner, Architekt
LINK

Fachvorträge 2. Block / Aus der Praxis ...

16:30 Uhr Umsetzung des BNB-Kriteriensteckbriefs 1.1.6 in Qualitätsstufe 5 am Beispiel des BMBF in Berlin
Dipl.-Ing. Harold Neubrand, Corpus Cognito
LINK

16:50 Uhr Formaldehyd in Bauprodukten und der Innenraumluft
Dr. Gerd Zwiener, Sachverständigen-Büro Dr. Zwiener
LINK

17:10 Uhr Biozide vermeiden: Richtige Wahl der Konstruktionen und Baustoffe
Dipl. Umweltwiss. Daniel Savi, Büro für Umweltchemie
LINK

17:30 Uhr „Manchmal wäre ein Chemiestudium hilfreicher gewesen ...“ Verantwortungsvolle Baustoffwahl am Beispiel Kindertagesstätte Ecolino in Pfaffenhofen
Dipl.-Ing. Rita Obereisenbuchner, Architektin
LINK